Was ist die Lava Shell Mas­sa­ge?

Die Lava Shell Mas­sa­ge kom­bi­niert eine Ganz­kör­per­mas­sa­ge mit dem Ein­satz von hei­ßen Venus­mu­scheln und äthe­ri­schen Ölen. Das Beson­de­re an die­ser Mas­sa­ge ist, dass echte Venus­mu­scheln ein­ge­setzt wer­den und die Hei­zung auf einer natür­li­chen Mine­ra­li­en­tech­no­lo­gie basiert. Dazu wird ein Lava Gel — Beu­tel in der Lava Shell – Muschel  plat­ziert. Es setzt eine selbst­hei­zen­de Wir­kung ein, die lange Zeit anhält. Die Muscheln lie­fern über eine Stun­de lang eine wohl­tu­en­de Wärme.

Wie sieht sie aus?

Diese schö­ne Mas­sa­ge­form kommt von den Fidschi-Inseln. Flie­ßen­de Bewe­gun­gen, war­mes Kokos­öl und die hand­ver­le­se­nen Venus­mu­scheln, die mit war­mem Lava Gel gefüllt sind, brin­gen schnell eine tiefe Ent­span­nung. Bei der Behand­lung wird der Pati­ent mit den Muscheln mas­siert, wobei die Muscheln sich auch für die geziel­te Behand­lung ver­spann­ter Mus­kel­area­le eig­nen und für Frik­tio­nen ein­ge­setzt wer­den kön­nen.

Die Lava Shells Mas­sa­ge trägt eben­so wie die Hot Stone Mas­sa­ge zur Tiefen­ent­span­nung des gan­zen Kör­pers bei. Ver­span­nun­gen wer­den gelöst, die Mobi­li­tät des gesam­ten Bewe­gungs­sys­tems wird ange­regt, das Gewe­be und die Gefä­ße wer­den gestärkt. Sie wirkt sich posi­tiv auf den Stoff­wech­sel und auf das Immun­sys­tem aus, för­dert die Ent­gif­tung des Kör­pers, ver­min­dert Stress und Ner­vo­si­tät.