Was ist Auto­ge­nes Trai­ning?
In unse­rer heu­ti­gen Gesell­schaft sind Zeit­druck, Stress und Hek­tik immer häu­fi­ger die Ursa­chen für psy­chi­sche und phy­si­sche Krank­hei­ten. Bur­nout oder Depres­si­on sind Bei­spie­le für mög­li­che Fol­gen die­ses Lebens­stils. Des­halb ist es wich­tig, sich regel­mä­ßig eine Aus­zeit zu neh­men und rich­tig zu ent­span­nen. Das Auto­ge­ne Trai­ning ist eine Ent­span­nungs­me­tho­de, wel­che zur inne­ren Ruhe und Aus­ge­gli­chen­heit füh­ren kann. Diese Metho­de funk­tio­niert durch Auto­sug­ges­ti­on — die Selbst­be­ein­flus­sung, um das eige­ne Wohl­be­fin­den sanft und wir­kungs­voll zu stei­gern.
In Ihrer Phy­sio-und-Gesund­heits­pra­xis kön­nen Sie diese Ent­span­nungs­me­tho­de erler­nen. Das Auto­ge­ne Trai­ning wird Ihnen als zer­ti­fi­zier­ter Gesund­heits­kurs ange­bo­ten. Mit der Zer­ti­fi­zie­rung ist die­ser Kurs bei allen gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen gelis­tet und garan­tiert den neu­es­ten Wis­sens­stand. Dem­nach wird Ihnen die Kurs­ge­bühr zu ca. 80% von Ihrer Kran­ken­kas­se erstat­tet, da sie im Sinne der Prä­ven­ti­on Ihr gesund­heits­be­wuss­tes Ver­hal­ten för­dert. Erkun­di­gen Sie sich bei Ihrer Kran­ken­kas­se über die genaue Höhe der Kos­ten­er­stat­tung, da sie von Kasse zu Kasse etwas vari­iert.

Wie läuft der Gesund­heits­kurs „Auto­ge­nes Trai­ning“ ab?
Auto­ge­nes Trai­ning setzt for­mel­haf­te Rede­wen­dun­gen ein, die dem Unter­be­wusst­sein hel­fen, an etwas zu glau­ben. Diese Metho­de nennt man Auto­sug­ges­ti­on. Vor­aus­set­zung für die Durch­füh­rung des Auto­ge­nen Trai­nings ist eine ruhi­ge Kör­per­hal­tung (z.B. Rücken­la­ge mit Kis­sen und Decke, Sitz mit Lehne, Kut­scher­sitz). In die­ser Kör­per­hal­tung müs­sen die Mus­keln völ­lig ent­span­nen kön­nen. Die aus kur­zen for­mel­haf­ten Vor­stel­lun­gen bestehen­den Übun­gen wer­den von jedem Teil­neh­mer mehr­mals kon­zen­triert im Kopf vor­ge­sagt.

Wel­che Ziele ver­folgt das Auto­ge­ne Trai­ning?
• ein Gleich­maß zwi­schen Span­nung und Ent­span­nung her­stel­len
• bestimm­te unwill­kür­li­che Kör­per­funk­tio­nen selbst beein­flus­sen (Atmung, Herz­schlag)
• die Mus­ku­la­tur ent­span­nen
• Schmer­zen lin­dern oder aus­schal­ten
• Ängs­te beru­hi­gen und die all­ge­mei­ne kör­per­li­che und geis­ti­ge Leis­tungs­fä­hig­keit stei­gern über regel­mä­ßi­ge Erho­lungs­pha­sen
• gesund­heit­li­che Stö­run­gen vor­beu­gen
• Stär­kung der Immun­ab­wehr
• Gelas­sen­heit und inne­re Ruhe fin­den
• Stress abbau­en
• Pro­blem­si­tua­tio­nen und Lebens­kri­sen bes­ser bewäl­ti­gen

Mel­den Sie sich ein­fach an und tun Sie etwas für Ihre ent­span­nungs­fä­hig­keit! Wir infor­mie­ren Sie gern!

Kurs­dau­er: 10 x 1 Stun­de, 1 x wöchent­lich (über 10 Wochen)